Studium ohne Abitur in sechs Semestern, Studieren ohne Abitur, Studieren ohne Abi.

21.07.2006 – (idw) AKAD. Die Privat-Hochschulen
Studium ohne Abitur in sechs Semestern
Bachelor in BWL an mehreren AKAD-Hochschulen möglich
Ab sofort können auch Berufstätige ohne Abitur an den AKAD-Fachhochschulen in Stuttgart, Leipzig oder Pinneberg ein akkreditiertes Bachelor-Studium in BWL aufnehmen. An jeder der drei Hochschulen gibt es – abhängig vom landesspezifischen Hochschulrecht – unterschiedliche Voraussetzungen für ein Studium ohne Abitur. Informationen zu den Voraussetzungen und Studienmöglichkeiten mit oder ohne Abitur erhalten Interessierte bei geschulten Beratern der AKAD-Studienzentrale. Flexibles Studium für Berufstätige zum Einführungspreis
An jeder der drei Hochschulen kann der Bachelor mit oder ohne Abitur in sechs Semestern erworben werden. Das Studium ist bei Bedarf ohne zusätzliche Kosten auf bis zu zehn Semester verlängerbar. Zum Start des Studiengangs bietet AKAD bis zum 31. August das Studium zu einem Einführungspreis von 9.900 Euro an.
Hintergrundinformationen für Journalisten
Stichwort „Studieren ohne Abitur“
Studierende können ohne Abitur an den drei AKAD-Fachhochschulen in Stuttgart, Leipzig und Pinneberg studieren, wenn die entsprechenden Voraussetzungen vorliegen, die in den Bundesländern unterschiedlich geregelt sind. In Schleswig-Holstein (FH Pinneberg) wird eine abgeschlossene Berufsausbildung sowie eine fünfjährige Berufspraxis als Berechtigung für ein Probestudium verlangt. Nach dessen Erfolg ist das reguläre Studium möglich. Die Voraussetzungen in Sachsen (FH Leipzig) sind ähnlich, nur dass hier neben der Berufsausbildung eine dreijährige Berufspraxis ausreicht, um zu einer Hochschulaufnahmeprüfung zugelassen zu werden, nach deren Erfolg studiert werden kann. In Baden-Württemberg (FH Stuttgart) hingegen können Berufstätige direkt zu einem Studium zugelassen werden, das ihrer Berufsausbildung und ihrer beruflichen Fortbildung fachlich entspricht. Die berufliche Fortbildung muss einer Meisterprüfung gleichwertig sein, wie etwa Betriebswirt oder Versicherungsfachwirt IHK . Daneben gibt es hier noch eine Fülle weiterer Aus-und Fortbildungsabschlüsse, die bei entsprechender Berufsausbildung für den Hochschulzugang im entsprechenden Studiengang qualifizieren.
Berufstätige ohne Abitur, die Interesse an einem Studium an einer der drei AKAD-Fachhochschulen haben, können sich bei geschulten Beratern informieren.
Stichwort „Akkreditierung“
Der Bachelor (BWL)-Studiengang in Stuttgart, Leipzig und Pinneberg wurde im Mai von der angesehenen Akkreditierungsagentur ACQUIN akkreditiert. Nur 65 Prozent aller bewerbenden Hochschulen gelingt diese Akkreditierung. In Deutschland ist bis heute erst jeder vierte Bachelor-Studiengang akkreditiert.