Berechnungsingenieur, Informationen zum Berechnungsingenieur, Infos zu Berufsbild, Lehrgänge, Lehrstelle, Studiengänge, Umschulung, Ausbildungsplätze, Ausbildungsstellen, Ausbildung, Ausbildungsberuf, Ausbildungsplatz, Weiterbildung, Fernstudium und Fe

Berechnungsingenieure und Berechnungsingenieurinnen prüfen konstruktive Ideen z.B. für den Maschinenbau, das Bauingenieurwesen oder die Elektrotechnik bereits in der Planungsphase per Computersimulation. Um die jeweilige technische Fragestellung am Computer bearbeiten zu können, wird sie mathematisch dargestellt, also im Sinne einer mathematischen Modellbildung abgebildet. Die entstehenden Gleichungssysteme können dann mittels numerischer Methoden auf Hochleistungsrechnern mit spezieller Software berechnet werden. Berechnungsingenieure und -ingenieurinnen müssen auch in der Lage sein, kommerzielle Softwaretools in Verbindung mit 3-D-Visualisierungsprogrammen fachgerecht auszuwählen und zu beurteilen oder auch geeignete neue Algorithmen und Software zu entwickeln.
Diese rechnergestützte Modellierung, Analyse und Simulation komplexer ingenieurwissenschaftlicher bzw. technischer Probleme ergänzen oder ersetzen immer mehr die beiden klassischen Wege der wissenschaftlichen und industriellen Forschung: Theorie und physikalisch-technisches Experiment. Komplexe Systeme können durch Computersimulation untersucht und getestet werden, bei denen der direkte Zugang durch Theorie oder Experiment zu teuer, zu langsam, zu aufwändig, zu gefährlich oder auch unmöglich wäre. Computational Engineering (rechnergestützte Ingenieurwissenschaft) ist eine interdisziplinär angelegte Herangehensweise, die Mathematik, Ingenieurwissenschaften und Informatik in sich vereint.