Bäckermeister, Informationen zu Berufsbild, Lehrgänge, Lehrstelle, Studiengänge, Umschulung, Ausbildung, Ausbildungsberuf, Ausbildungsplatz, Ausbildungsplätze, Ausbildungsstellen, Weiterbildung, Fernstudium und Fernunterricht uvm.

Bäckermeister/innen übernehmen verantwortliche Fach- und Führungsaufgaben vor allem in handwerklichen Bäckereibetrieben, aber auch in Bäckerei-Filialbetrieben sowie in der Back- und Dauerbackwarenindustrie.
Besonders anspruchsvolle Fachaufgaben erledigen Bäckermeister/innen häufig selbst, beispielsweise wenn es um die Hochzeitstorte für einen prominenten Kunden oder um die Erprobung einer neuen Maschine geht. Vor allem in kleineren Bäckereien führen sie in der Regel alle berufsüblichen Tätigkeiten, den Verkaufsbereich meist ausgenommen, auch selbst aus.
Als Führungskräfte leiten Bäckermeister/innen Bäckereien oder Betriebsabteilungen in der Backwarenindustrie. Dort sind sie für die Personal-, Betriebs- und Arbeitsorganisation sowie die betriebliche Ausbildung zuständig. Sie können selbstständig einen Betrieb im Bäckerhandwerk führen und sind dann für dessen betriebs- und finanzwirtschaftliche Entwicklung verantwortlich.
Bäckermeister/innen arbeiten in handwerklichen Bäckereien, in Bäckereien und Konditoreien, in industriellen Großbäckereien oder auch in der Zulieferindustrie. Sie sind in Backstuben tätig, in Betrieben der Brot- und Backwarenindustrie in großen, meist warmen Fertigungshallen. Kurzzeitig halten sie sich auch in Kühlräumen auf und sind dabei abruptem Temperaturwechsel ausgesetzt.
Planungs- und Abrechnungsarbeiten, Rohstoffbestellungen und Liefervorbereitungen, die Bearbeitung des Schriftverkehrs mit Kunden, Behörden, Verbänden und der Berufsschule sowie sonstige Verwaltungsarbeiten erledigen sie in der Regel im eigenen Büro am Schreibtisch.